TVM Einzelmeisterschaften Hachenburg!

Ein letztes Mal vor den großen Veränderungen geht es für die TVO Skipper zu den Einzel-TVM -Meisterschaften am 10.11. in Hachenburg. Ein letztes Mal wird im bisherigen Wertungssystem gesprungen, bevor dann auch in Deutschland das zukünftige internationale System umgesetzt werden soll. Positiv wird sich dies in der Zukunft für die international startenden Skipper auswirken, da eine Umstellung von deutschem System auf internationales System nicht mehr erforderlich ist. Für die Kampfrichter und Trainer bedeutet dies wieder alles auf 0 und fast ein bisschen komplett anders denken. Die Turn- und Powerelemente werden einen noch höheren Stellenwert bekommen. Aber wie gesagt, erst einmal wollen wir die neue Saison mit dem alten System erfolgreich beenden.

Mit einer erfreulich jungen Garde sind wir in Hachenburg am Start. Das Durchschnittsalter bewegt sich irgendwo bei 14 Jahren und auch einige Newcomer versuchen sich für das kommende Bundesfinale und die Einzel-DM zu qualifizieren. Bei den Schülerinnen ist Karina Knudas zum ersten Mal am Start. Sie hat den Durchmarsch geschafft vom Einsteigerwettkampf im letzten Jahr auf den Meisterschaftswettkampf in diesem Jahr. Karina gehört zum ersten Jahrgang der Schülerklasse und soll einfach Erfahrungen für sich sammeln. Ansonsten sind mit Joelina Brack, Jolie Kullmann, Sarah Bizer, Marine Modrach, Alcia Lopez, Sonia Kumar und Mia Röhrig alles alte Hasen am Start. Für sie alle gilt die Minimumqualifikation zum Bundesfinale. Bei einigen besteht angesichts der positiven Entwicklung auch durchaus die Chance auf die Einzel DM, wobei die anzustrebenden Qualifikationspunkte bisher noch nicht veröffentlicht wurden. Bei den Schülern ist unser EM-Teilnehmer Fabio Porini am Start, der auch in diesem Jahr zunächst die DM fest im Blick hat.

In der Jugendklasse ist mit Annika Jost eine Newcomerin am Start und sieht sich hier einer starken Konkurrenz aus Mackenrodt und Oberlahnstein gegenüber. Für sie gilt es auch einfach Erfahrungen sammeln und ihren neuen aufgepeppten Freestyle möglichst fehlerfrei durchzuspringen.

In der Alterklasse 18 + absolvieren in diesem Jahr Max Polenske und Maike Preuß den kompletten Wettkampf und Katrin Ryan nur den Freestylewettkampf. Alle 3 haben hier das DM Ticket fest im Blick.

Zusätzlich zum normalen Wettkampf sind alle Skipper beim Double Under Cup 30 Sekunden Double Under am Start. Im Teamwettkampf gibt es eine neue Disziplin, wo eben diese 30 Sekunden gesprungen werden müssen, so daß wir die Trainingsgelegenheit unter Wettkampfbedingungen gerne nutzen wollen. Auch unsere Kampfrichterin Julia Kannengießer wird hier ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Maike Preuß als Vielstarterin wird sich auch noch der Konkurrenz im Triple Under Cup stellen. sta


    


Zusätzliche Informationen